Comics

für Kinder und Erwachsene



Auch für erwachsene: Bildgewaltiges Genre Comic

Knallige Farben, kecke Sprüche und rasante Abenteuer: Comics sind wie kleine Filme auf Papier. Die grafische Form der Erzählung vereint Literatur und Bild und kann in unendlich vielen Stilrichtungen und Gewändern daherkommen. Ob für Kinder oder Erwachsene: Comics und Graphic Novels ziehen auf ganz eigene und besondere Art in ihren Bann. 

 

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts erschienen Comic Strips fast ausschließlich in Zeitungen. Ende der 20er Jahre druckten erstmals auch Verlage ganze Comichefte. Die waren vor allem an Kinder und Jugendliche gerichtet. Im Jahr 1929 wurde die Kunstform Comic  mit "Tarzan" und "Buck Rogers" um die Genres Abenteuer und Science Fiction erweitert. In den drauffolgenden Jahren wurde der Comic dann mit Hilfe von Superman & Co. ein Unterhaltungsmedium für Klein UND Groß.

 

Die beim Ulli Verlag erschienene Comic Reihe Die Shromics von Herbert Klocke erzählt viele kleine Abenteuer-Episoden eines ziemlich verrückten Kneipen-Kollektivs. Unkonventionell erzählt und mit Freigeist gestaltet, verspricht die mehrbändige Reihe dem Comic Leser viele abgefahrene Situationen und Sensationen.