Herbert Klocke in Extertal

Gegen Kummer hilft Eishunger

"Mein Leben ist schief, ich erfinde mich immer wieder neu", sagt unser Autor Herbert Klocke von sich selbst. Nun hat der in München lebende Künstler wieder einmal seinen Heimatort Extertal besucht. Wir berichten, warum dieser Ort für den Künstler wichtig ist und welche erfrischende Begegnung er dort gemacht hat und welchen Ehrenplatz der Autor bald erhalten wird.

Der Extertaler in seiner Heimat

Inspiriert von den köstlich erfrischenden Eisspezialitäten seines Freundes hat Herbert Klocke ein Gedicht für das Eiscafé Piccoli in Extertal geschrieben.
Inspiriert von den köstlich erfrischenden Eisspezialitäten seines Freundes hat Herbert Klocke ein Gedicht für das Eiscafé Piccoli in Extertal geschrieben.

Wie wohl jeder Schriftsteller hat auch unser Autor Herbert Klocke seine ganz speziellen Orte zum Schreiben, zum Denken und zum Träumen. In seiner Heimat Extertal sitzt der heute in München lebende Autor oft und gerne im Eiscafé Piccoli. Der Betreiber Michael Tuxhorn ist ein langjähriger Freund von Klocke und natürlich gibt es da immer etwas auszutauschen. 

Das Eiscafé ist aber auch ein idealer Platz für den Schriftsteller, neue Ideen und Abenteuer für seine vielgeliebten, äußerst originellen Comicfiguren Die Shromics auszubrüten. Drei Hefte voller Abenteuer gibt es bereits. Sie sind beim Ulli Verlag erschienen und Klocke hat in den letzten Jahren eine richtige Fangemeinde um sich geschart. Wie man aus geheimen Quellen hört, haben die bunten Comic-Klecks-Helden den großen Wunsch, nach Afrika zu reisen - wir sind gespannt, was  passieren wird...!

Nach zwei erfolgreichen Romanveröffentlichungen arbeitet Klocke außerdem derzeit an einer weiteren. Darin erzählt der niemals müde Autor allerlei skurrile Landgeschichten aus seiner Heimat Lippe. Daneben schreibt Klocke auch noch an verschiedenen Kneipengedichten und Trinkliedern. Diese dann irgendwann vielleicht in einem neuen Gedichtband zusammenzufassen, schwebt dem eifrigen Geschichtenerzähler schon jetzt vor.


Presse berichtet über Herbert Klocke

Die Journalistin Lorraine Brinkmann hat Herbert Klocke (Autor) und Michael Tuxhorn (Betrieber des Eiscafés Piccoli) auf einen Eisbecher besucht und mit den beiden Freunden geplaudert. Für die Lippische Landeszeitung ist der folgende interessante Artikel entstanden. Der Ulli Verlag freut sich über die Berichterstattung und bedankt sich beim Redaktionsteam der Zeitung!

Herbert Klocke beim Ulli Verlag

Vom Ulli Verlag ist der Autor Herbert Klockes längst nicht mehr wegzudenken. Zahlreiche seiner grandioser Werke sind hier erhätlich. Mit der Veröffentlichung seines Kinderbuchs Wie Papa das Riesenfaultier fand erregte der Autor positives Aufsehen. Danach folgten weitere Werke, die allesamt mit blühender Phantasie, erfrischender Verrücktheit und herrlichem Anderssein in bunte Welten entführen. Inzwischen ist die Comic-Reihe Die Shromics zum regelrechten Underground-Kult geworden. Weitere Neuerscheinungen von Herbert Klocke sind in Vorbereitung. Darunter auch tiefgründige Poesie und bewegende Kurzgeschichten.




Entdecke weitere spannende Bücher

erschienen beim Ulli Verlag


Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Anette (Dienstag, 14 Juni 2022)

    Ich habe das Glück und die Freude, Herbert persönlich zu kennen und er ist einer der wunderbarsten & kreativsten Menschen die mir je begegnet sind. Und ein krasses Talent!!! Ich würde mich sakrisch freuen, wenn sich ein Verlag seiner annehmen wollte! Verdient hat er es und kein Verlag würde diese Entscheidung bereuen!
    Danke für den Bericht und das Teilen des Artikels ♡

  • #2

    Martina Müller (Dienstag, 14 Juni 2022 16:58)

    Endlich mal etwas Positives in der heutigen Zeit. Lachen und Schmunzeln gehört gerade heute zu unserem Leben. Ich schreibe es nicht einfach so... Ich bin auch gebürtig aus dem schönen Lipperland. Mittlerweile wohne ich in Österreich. Deswegen freue ich mich auf weitere Erzählungen und Geschichten von dem Autor. Bin gespannt. Grüße aus Tirol

  • #3

    Michael (Dienstag, 14 Juni 2022 18:53)

    Es ist schön zu lesen, dass ich mich nun endlich auf die nächsten Abenteuer der Shromics freuen kann. Mach bitte weiter so Herbert!

    Und nach dem Lesen des Gedichtes zieht es mich irgendwie magisch zur nächsten Eisdiele :-)

  • #4

    Nico (Montag, 20 Juni 2022 11:39)

    In die Eisdiele Piccoli bin ich schon als Kind gegangen, da es dort das beste Eis in ganz Lippe gibt. Bin Nähe Bösingfeld aufgewachsen und kenne die Menschen dort sehr gut. Auch wie Herbert wohne ich in Süddeutschland und bin früher auch oft in die Heimat gefahren um neue Energie zu tanken. Ein schöner Ort der Ruhe.
    Herbert, cooler Typ.